Schlagwort-Archive: Vorschau

Cavalleria rusticana / Pagliacci | Oper von Pietro Mascagni / Ruggero Leoncavallo | Deutschen Oper am Rhein

Die Veranstaltung ist leider schon ausgebucht!

 

Nur für Inhaber des Theater- und Opern-Abos 2023/24 

Eifersucht – packend wie ein Krimi.

Liebe, Eifersucht, Hass und Verrat – hier ist niemand vor den großen Gefühlen sicher: In „Cavalleria rusticana“ kommt Turiddu nicht von seiner früheren Geliebten Lola los. Ihr Ehemann Alfio rechnet mit dem Liebhaber ab und macht ein sizilianisches Dorf zur Kulisse einer Tragödie. Beziehungsprobleme und Verwicklungen geben auch den Takt in „Pagliacci“ an. Innerhalb einer fahrenden Komödiantentruppe eskaliert die Eifersucht …

> kompletter Text der „Deutschen Oper am Rhein, Düsseldorf“ | mehr zu der Aufführung finden Sie hier

Besetzung CAVALLERIA RUSTICANA:
Santuzza | Morenike Fadayomi
Turiddu | Irakli Kakhidze
Lucia | Renée Morloc
Alfio | Richard Šveda
Lola | Kimberley Boettger-Soller

Chor | Chor der Deutschen Oper am Rhein

Besetzung PAGLIACCI:
Canio | Sergey Polyakov
Nedda | Luiza Fatyol
Tonio | Alexey Zelenkov
Beppo | Andrés Sulbarán
Silvio | Jorge Espino

Chor | Chor der Deutschen Oper am Rhein

Kinderchor | Düsseldorfer Mädchen- und Jungenchor

Orchester | Düsseldorfer Symphoniker

 

 

Fotonachweis Beitragsbild Einstiegsseite:
Auf dem Bild: Luiza Fatyol (Nedda) (Foto | Hans Jörg Michel)

 

Samstag, 25. Mai 2024

Abfahrt: 18 Uhr; mit dem Bus ab Parkstraße (Grevenbroich) zur Deutschen Oper am Rhein (Düsseldorf) Aufführungsbeginn: 19.30 Uhr Rückfahrt: unmittelbar nach Ende der Aufführung

Die Veranstaltung ist leider schon ausgebucht!

 

Ein Tag in Münster

Die Veranstaltung ist leider schon ausgebucht.

Ein weiteres Highlight im ersten Quartal ist „Ein Tag in Münster“. Am Aegidiimarkt beginnt um 11 Uhr die 1 ½ stündige, abwechslungsreiche Stadtführung (alles fußläufig) mit den Schwerpunkten Kunst/Kultur/Architektur. Neben den historischen Sehenswürdigkeiten, wie Rathaus (incl. Friedenssaal), Dom, Astronomischer Uhr, Lambertikirche, moderner Architektur, werden Elemente der vergangenen Skulptur-Projekte-Ausstellungen einbezogen, ebenso wie die Installation von Gerhard Richter in der Dominikanerkirche.

Diese interessante Stadtführung endet um ca. 12.30 Uhr am Restaurant LUX im LWL-Museum, wo wir Plätze für Sie reservieren konnten, damit Sie sich eine entsprechende Ruhepause gönnen und individuell zu Mittag essen können (nicht im Reisepreis inbegriffen).

Im LWL-Museum besuchen wir am Nachmittag die hochkarätige Sonderausstellung „Nudes“. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Londoner Tate Gallery. Aus der Sammlung des britischen Museums sind 90 Werke zu sehen, u.a. von Auguste Rodin, Francis Bacon, Pablo Picasso und den Guerilla Girls. Das LWL-Museum ergänzt die Ausstellung um Bilder aus dem eigenen Bestand mit Gemälden von Edvard Munch und August Macke.

Wir haben drei Führungen buchen können, die um 14.30, 14.45 und 15 Uhr beginnen und eine Stunde dauern werden.

Das angrenzende Picasso-Museum können Sie zur freien Verfügung besuchen. Zurzeit ist noch nicht bekannt, welche Exponate am 16.03.2024 dort zu sehen sind.

Nach einem Tag voller neuer Eindrücke fahren wir gegen 16.45 Uhr wieder nach Grevenbroich. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Anmeldeschluss ist der 15.02.2024 – lassen Sie sich diesen „Leckerbissen“ nicht entgehen. 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Ausstellung „Nudes“.

 

Auguste Rodin, Der Kuss (Le Baiser), 1901-1904 Tate. Purchased with assistance from the Art Fund and public contributions 1953 Foto: Tate

Pablo Picasso, Weiblicher Akt im roten Sessel (Femme nue dans un fanteuil rouge, Nude Woman in a Red Armchair), 1932, Tate. Purchased 1953 ©Succession Picasso / VG Bild-Kunst, Bonn 2023, Foto: Tate

 

Samstag, 16. März 2024

Abfahrt mit dem Bus um 08.30 Uhr an der Parkstraße in Grevenbroich

Kostenbeitrag für die gemeinsame Fahrt, Stadtführung und Eintritt ins LWL Museum und Führung durch die Ausstellung „Nudes“ – € 65 pro Person.