Maria Stuarda | Oper v. Gaetano Donizetti

Nur für Inhaber des Abos 2018/2019 für die Deutsche Oper am Rhein

Maria Stuart wurde in Schottland der Beihilfe zum Mord an ihrem Gatten angeklagt und nach ihrer Flucht in England inhaftiert. Seit 18 Jahren wartet sie auf ein Urteil durch ihre Cousine Elisabeth I., die sich nicht durchringen kann, das Todesurteil zu verhängen. Freisprechen kann sie Maria aber auch nicht, da diese dann Ansprüche auf ihre Krone geltend machen konnte. Der Konflikt eskaliert, als der begehrenswerte Graf Leicester zwischen die Fronten gerät. Elisabeth bezeichnet ihre Nebenbuhlerin als Mörderin, Maria beschimpft die Königin als Bastard. Letztlich unterschreibt Elisabeth das Todesurteil. Maria wird hingerichtet.

Basierend auf Schillers „Maria Stuart“ konzipierte Gaetano Donizetti (1797– 1848) seine Oper mit einer schönen und unglücklichen Heldin – der idealen Titelfigur im Belcanto. Die Konfrontation mit ihrer königlichen Cousine Elisabeth I., die Schiller erfunden hatte, war für den Komponisten besonders reizvoll, weil er somit zwei gleich starke weibliche Charaktere aufeinanderprallen lassen konnte. > Text von „Deutsche Oper am Rhein“ | mehr zu der Aufführung finden Sie hier

 

Freitag, 04. Januar 2019

Treffpunkt 18 Uhr Abfahrt (Bus) Grevenbroich, Parkstraße
Aufführungsbeginn 19.30 Uhr

> Anmeldeformular für das Opern-Abo als PDF

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen